Einteilung Kategorien

Shortdrinks

Shortdrink – der klassische Cocktail:
wenig Flüssigkeit, oft großer Anteil Alkohol
Der Shortdrink ist ein Cocktail mit einem Volumen von
typischerweise 5 bis 10 cl, maximal 12 cl.
Die meisten klassischen Cocktails sind Shortdrinks.

Longdrinks

Longdrink – größere Flüssigkeitsmenge
die Longdrinks werden stets mit Limonaden oder Säften
aufgegossen. Der Longdrink wirkt durststillend und berauschend
zugleich.

Fancy Drink

Fancy Drink "Flambierte" Cocktails
Ein Fancy Drink ist ein Cocktail, der sich keiner der
klassischen Cocktailgruppen zuordnen lässt.
fancy bedeutet soviel wie Fantasie, fantasievoll, ausgefallen;
Fancy Drinks können mit den unterschiedlichsten Zutaten
gemixt werden. Der Phantasie sind keine Grenzen gesetzt.

Tropical Drinks

Als Tropical Drink bezeichnet man exotische Getränke wie
Batidas und Coladas

Batida ist die portugiesisch-brasilianische Bezeichnung für
Cocktail. Das Wort leitet sich von bater portug. (schlagen) ab.
Ein Batida besteht immer aus Cachaça (Zuckerrohrschnaps),
Fruchtsaft oder -mark, Zucker und meist auch etwas Wasser.
Während in Europa meist nur der Batida de Coco bekannt ist,
werden Batidas in Brasilien typischerweise frisch zubereitet.
Häufig anzutreffende Varianten sind:
batida de coco - meist mit Kondensmilch anstelle von Sahne
(Batida de Coco) hergestellt
batida de maracujá - mit dem Saft der Passionsfrucht
batida de limão - mit Limone
batida de mel - mit Limettensaft und Honig
batida de manga - mit pürierter Mango
batida de cajú - mit der Frucht des Cashewapfels

Eine Colada ist ein cremiger tropischer Cocktail aus Rum,
Kokosnusscreme, evt. Sahne und Säften. Interessante
Variationen entstehen vor allem durch Zugabe geringer
Mengen von Likören und Sirupen.
Die bekannteste Colada ist die Piña Colada,
weitere Coladas schmecken sehr Karibisch
z.B. Flying Kangarou, oder Swimmingpool.

Sour

Sour – hoher Anteil an Zitronen-, Limetten- oder ähnlichen
sauren Säften.
Als Sour bezeichnet man einen Cocktail, der aus einer
Spirituose, Zitronensaft und Zucker besteht.
Manche Sours enthalten darüber hinaus auch Orangensaft.
Statt Zitronensaft wird manchmal Limettensaft verwendet.
Die bekanntesten Sours sind:
Whiskey Sour, Gin Sour, Pisco Sour und Amaretto Sour.

Cooler

Der Cooler ist ein durstlöschendes Erfrischungsgetränk aus
Zitronensaft (Limettensaft, Orangensaft)
Alkoholika (Weine, Südweine, Liköre)
kein Kräuter- ode Emulsionslikör
zum Auffüllen Ginger Ale (Soda, Limonade,
Sekt, oder Champagner).

Collins

Der Collins ist ein alkoholhaltiger Cocktail, der auf dem
klassischen Sour aufbaut, aber zusätzlich Soda enthält.
Die Zutaten (ohne Soda) werden auf Eiswürfeln verrührt,
ins Glas abgeseiht und dort mit Soda aufgefüllt.
Je nach Spirituose heißt der Collins:
Gin: Tom Collins
Wodka: Joe Collins oder Wodka Collins
Bourbon Whiskey: Colonel Collins
Canadian Whisky: Captain Collins
Irish Whiskey: Mike Collins
Scotch Whisky: Sandy Collins
Calvados: Jack Collins
Cognac: Pierre Collins
Pisco: Pisco Collins
weißer Rum: Pedro Collins
brauner Rum: Rum Collins
Tequila: Pepito Collins oder Ruben Collins

Crusta

Als Crusta bezeichnet man Drinks und Cocktails, die mit einem
Zuckerrand oder Salzrand versehen werden.

Fizz

Als Fizz bezeichnet man einen Cocktail, der auf dem
klassischen Gin Sour aufbaut, aber zusätzlich Soda enthält.
Die Zutaten (ohne Soda) werden auf Eiswürfeln kräftig
geschüttelt, ins Glas abgeseiht und dort mit Soda aufgefüllt.
Alle Zutaten müssen extra kalt sein, da man kein Eis hinzufügt.
Klassischer Gin Fizz
3 Teile Gin mindestens
1 Teil Zitronensaft
und mit Soda auffüllen

Frozen

Als „frozen“ (=gefroren) bezeichnet man alle Drinks,
die mit breiig zerkleinertem Eis serviert werden.
Traditionell werden Frozen Drinks hergestellt, indem man
Crushed Ice mit den Zutaten in einen Elektromixer gibt und
den Drink daraufhin 5-10 Sekunden auf höchster Stufe
durchmixt. Die beliebtesten und bekanntesten Frozen Drinks
sind der Frozen Margarita und der Frozen Daiquiri.

Julep

Die Juleps sind hauptsächlich gekennzeichnet durch die
Verwendung von frischer, gewaschener Pfefferminze,
welche durch Zugabe von feinem Zucker im Gästeglas
mit einem Barlöffel oder einem Stößel zerdrückt wird.
Häufig wird die Minze wieder entfernt und das Glas mit
Crushed Ice zu 4/5 aufgefüllt. Die nötigen Ingredienzien
werden dazugegeben und mit dem Barlöffel gut gerührt.

Sling

Der Sling ist ein erfrischendes Getränk für heiße Tage,
er sollte nicht zu viel Alkoholgehalt haben.
Zutaten:
Basis Spirituose (Branntwein, Weinbrand)
Zucker (Sirup, Likör)
Zitronensaft (Limettensaft, Säfte) nur wenig
Wasser (Soda, Tee, Apfelsaft, Ginger Ale, etc.)
evtl. etwas Würzalkoholika (Angostura Bitter, Benediktine, etc.)
Der Begriff Cobbler wird oft für diese Variante verwendet.

Aperitiv

(aus franz. apéritif, Kurzform apéro zu lat. aperire "öffnen")

Before-Dinner-Drink – trocken, d. h. nur wenig süße Zutaten.
Aperitifs sind herbe oder halbherbe Mischgetränke, die
aus wenigen verschiedenen Produkten gemixt werden.
Sie sollten nicht zu alkoholisch sein, aber appetitanregend wirken.
Dazu gehören:
Vermouth
Branntwein, Weinbrand
auf Weinbasis hergestellte Produkt (Portwein, Sherry)
Wein, Sekt, Champagner
Anis-Produkte
Folgende Zutaten sollten auf keinen Fall verwendet werden:
Sahne, Ei, Milch, Sirup, sättigende oder füllende Stoffe.

Digestif

(von frz. digestif, -ve = verdauungsfördernd)

ist ein meist alkoholisches Getränk, das nach der Mahlzeit
getrunken wird. Als Digestif eignen sich bestimmte Shortdrinks
(After-Dinner Cocktails), aber auch bestimmte Spirituosen pur
("Verdauungsschnaps"). After-Dinner-Drink - aus gemischtem
Spirituosen, oder Dessertcocktail - mit Sahne und/oder Säften
oft süß, meist mit Sahne.
Als Digestif geeignete Spirituosen sind: Liköre,
Wein- und Tresterbrände: Cognac, Armagnac, Grappa
Obstbrände: Abricotine, Calvados, Mirabelle, Dalmassine,...
Anisees: Ouzo, Pastis
Ebenso können auch Kaffee und Tee als (alkoholfreie)
Digestifs betrachtet werden.

Shooter

Die Shooter haben in der Regel nur 4 cl. Sie sind in der
Geschichte der Cocktails eine noch junge Modeerscheinung
und werden meistens mit einem Ritual auf ex getrunken.

Flip & Egg Nog

Ein Flip ist ein mit Eigelb (magenfreundlich) hergestellter Mix
und der Egg-Nogg enthält außerdem noch Sahne oder Milch.

Pick me up

Pick-me-up - ist keine Misch- und Mixgetränkeklasse,
sondern lediglich die Bezeichnung für ein Katergetränk,
welches am Morgen vor oder nach dem Frühstück
empfohlen wird, wie zum Beispiel alkoholarme Sekt-
oder Champagnercocktails. Auch die Bloody Mary
ist ein typischer Vertreter dieser Gruppe.

Sekt - & Champagnercocktail

Sie bestehen meist aus Spirituosen, Likören und/oder Säften,
die mit Sekt oder Champagner aufgegossen werden.
z.B. Kir Royal oder Hemmingway.

Hot Drink

Ein Hot Drink ist ein heißes Mischgetränk.
In den meisten Fällen werden Hot Drinks aus Tee oder
Kaffee und diversen alkoholischen und nicht-alkoholischen
Zugaben gemischt.
bekannte Hot Drinks:
Glühmost
Glühwein
Grog
Irish Coffee
Papa Bear
Pharisäer
Lumumba
natürlich bekommt man mit alkoholfreien Sirups diverse alkoholfreie
Hot Drinks, die z.B. nach Karamel, oder Mandel schmecken.

Bowle & Punch

Mit Bowle bezeichnet man ein kaltes, aromatisches
Mischgetränk, dessen Grundlage meist Weißwein bildet.
Ein Beispiel ist die Maibowle mit dem typischen Aroma
des Waldmeisters.
Die Feuerzangenbowle hingegen ist dieser Definition nach
ein Punsch. Oft werden dem Getränk aromatische Früchte
beigemengt. Es wird gewöhnlich in einem Glasgefäß mit
breiter Öffnung serviert, das ebenfalls als Bowle bezeichnet
wird. Im außerdeutschen Kulturkreis wird meist nicht
zwischen Punsch und Bowle unterschieden.

 

Hier die meist verwendeten Kategorie-Bezeichnungen, an dieser Stelle könnte

man undenklich viele Begriffe aufführen, je nach Region werden

unterschiedliche Bezeichnungen verwendet.

Shortdrink Longdrink Fancy Drink
Tropical Drink Sour Cooler
Collins Crusta Fizz
Frozen Julep Sling
Aperitiv Digestif Shooter
Flip & Egg Nog Pick Me Up Sekt- &
Champagnercocktail
Hot Drink Bowle & Punsch
Cocktail Wissen: Tipps Deco Getränkekunde Alkoholfrei Likör & Bitter Brandy Gin Rum Tequila Wodka Whisky

◊ Infoseite


Cocktails