Dakar 2012


Argentinien - Chile - Peru

34. Auflage der Rally

Dakar 2012 endet erstmals in Lima der Hauptstadt von Peru.
Es gibt für die Rallye Dakar 2012 einige Neuerungen: Die Strecke geht über 8000 Kilometer durch die Länder Argentinien, Chile und Peru.

 

Routendaten   Ergebnisse HIER »  • Videos zur Rally Dakar 2012 HIER »

Distanz: ca. 8.500 Kilometer, davon 5000 km als Wertungsprüfungen

465 Teams haben sich angemeldet, darunter:
185 Motorräder, 33 Quads 171 Autos und 76 Trucks.
Volkswagen ist als Werksteam nach 3 Siegen ausgestiegen.
Der Vorjahressieger Nasser Al Attiyah startet im Hummer aus dem Team von Robby Gordon.
Die französische Veranstaltungsfirma ASO will die Rallye 2013 auch durch Brasilien fahren
lassen und verhandelt bereits mit Brasilia.

Am Start: 01.01.2012
443 Fahrzeuge in die offizielle Teilnehmerliste eingetragen:
178 Motorräder, 30 Quads, 161 Autos und 74 Lastwagen

Die Etappen der Dakar 2012:

  • 1. Etappe (1. Januar): Mar Del Plata (ARG) - Santa Rosa de la Pampa (ARG) - (60km)
  • 2. Etappe (2. Januar): Santa Rosa de la Pampa (ARG) - San Rafael (ARG) -
        (295km motos/quads/trucks; 290km cars)
  • 3. Etappe (3. Januar): San Rafael (ARG) - San Juan (ARG) -
        (270km motos/quads; 208km autos/trucks)
  • 4. Etappe (4. Januar): San Juan (ARG) - Chilecito (ARG) - (326km)
  • 5. Etappe (5. Januar): Chilecito (ARG) - Fiambala (ARG) -
        (265km motos/quads - 177km cars/trucks)
  • 6. Etappe (6. Januar): Fiambala (ARG) - Copiapo (CHI) - (247km) abgesagt
  • 7. Etappe (7. Januar): Copiapo (CHI) - Copiapo (CHI) - (444km)
  • Ruhetag (8. Januar in Copiapo/Chile)
  • 8. Etappe (9. Januar): Copiapo (CHI) - Antofagasta (CHI) - (477km)
  • 9. Etappe (10. Januar): Antofagasta (CHI) - Iquique (CHI) - (557km)
  • 10. Etappe (11. Januar): Iquique (CHI) - Arica (CHI) - (377km)
  • 11. Etappe (12. Januar): Arica (CHI) - Arequipa (PER) -
         (538km motos/quads; 478km cars; 432km trucks)
  • 12. Etappe (13. Januar): Arequipa (PER) - Nasca (PER) -
         (246km motos/quads; 246km cars/trucks)
  • 13. Etappe (14. Januar): Nasca (PER) - Pisco (PER) - (276km)
  • 14. Etappe (15. Januar): Pisco (PER) - Lima (PER) - (29km)

 † Zum Auftakt der Rallye Dakar ist es zu einem tödlichen Unfall gekommen. Der 38 jährige argentinische Motorradfahrer Jorge Martinez Boero verunglückte mit seinem Motorrad auf der ersten Etappe von Mar del Plata nach Santa Rosa de la Pampa in Argentinien tödlich. Das Unglück ereignete sich zwei Kilometer vor dem Ziel der Etappe. Er starb im Helikopter auf dem Weg in die Klinik.

 ˜ Die 6. Etappe Dakar muss wegen des schlechten Wetters ausfallen. Es sollte von Fiambala (ARG) über die Anden nach Copiapo in Chile gehen, doch ist dort über Nacht der, auf 4700 Metern gelegene, Grenzübergang am Paso de San Francisco wegen Schnee geschlossen worden. Schon ungewöhnlich, da im Süden nun Sommer ist.

 ˜ 10. Januar: Etappe 9 Titelverteidiger Al-Attiyah gibt in Chile auf. Technische Probleme machten dem Vorjahressieger eine Weiterfahrt unmöglich. Er hatte bei den letzten Etappen gerade mächtig aufgeholt.

Die Dakar wird auch 2012 in Südamerika bleiben.
In Argentinien werden 5 Etappen ausgetragen, in Chile folgen weitere 5 Etappen und der Ruhetag.
Premiere in diesem Jahr ist Peru als Austragungsland. Dort werden 4 Tagesetappen gefahren und
der Zieleinlauf in Lima stattfinden.
Volkswagen zieht sich aus dem Dakar-Sport zurück.
Dakar Sieger 2011 Nasser Saleh Al Attiyah wird im in einem zweiten Robby Gordon Hummer starten.

Dienstag, 10. April 2012
Dakar 2012: Gordon verliert nachträglich Platz 5
Hummer-Pilot Robby Gordon ist seinen fünften Platz bei der diesjährigen Ausgabe der Dakar nach der Berufungsverhandlung seiner Disqualifikation endgültig los http://www.motorsport-total.com/


Bild Quelle: www.dakar.com • Videos zur Rally Dakar 2012
Route 2012vergrößern

 

• Dakar 2012 Karte als PDF

• Alle Tragischen Ereignisse finden Sie HIER » • Die Chronik der Dakar finden Sie HIER »

   
     

• weitere Links: dakar.com | eurosport.yahoo.com | marathonrally.com | dakaradventure.com | motorsport-total.com


Ergebnisse Stand 15.Januar nach der letzten 14. Etappe:

Motorrad

Quad

Auto

Trucks

Position 1 Cyril DESPRES (FRA)
KTM

Position 1 Alejandro PATRONELLI (ARG)
YAMAHA

Position 1 Stephane PETERHANSEL (FRA)
mit Copilot Jean-Paul COTTRET (FRA)
X-raid Mini All4

Position 1 Gerard DE ROOY (NLD)
RODEWALD (NLD)
COLSOUL (BEL)
IVECO

Position 2 Marc COMA (ESP)
KTM

Position 2 Marcos PATRONELLI (ARG)
YAMAHA

Position 2 Joan Nani ROMA (ESP)
mit Copilot Michel PÉRIN (FRA)
X-raid Mini All4

Position 2 Hans STACEY (NLD)
VAN GOOR (NLD)
DER KINDEREN (NLD)
IVECO

Position 3 Helder RODRIGUES (PRT)
YAMAHA

Position 3 Tomas MAFFEI (ARG)
YAMAHA

Position 3 Giniel DE VILLIERS (ZAF)
mit Copilot Dirk VON ZITZEWITZ (DEU)
TOYOTA

Position 3 Artur ARDAVICHUS (KAZ)
KUZMICH (RUS)
TURLUBAEV (KAZ)
KAMAZ

 
 

Auto 2RM Klasse

Auto T2

 
  Position 1 Ronan CHABOT (FRA)
Gilles PILLOT (FRA)
SMG
Position 1 Xavier FOJ (ESP)
Jordi CERVANTES ()
TOYOTA

 
am Start: 178 Motorräder und 30 Quads Position 2 Bernard ERRANDONEA (AND)
Arnaud DEBRON (FRA)
SMG

Position 2 Jun MITSUHASHI (JPN)
Alain GUEHENNEC (FRA)
TOYOTA

am Start: 161 Autos und 74 Trucks
im Ziel: 97 Motorräder und 11 Quads Position 3 Thierry MAGNALDI (FRA)
Francois BORSOTTO (FRA)
DESSOUDE
Position 3 Abdulla ALHERAIZ (UAE)
Khalid ALKENDI (UAE)
TOYOTA
im Ziel: 78 Autos und 60 Trucks

Ausführliche Tourdaten veröffentlicht auf Dakar.com

© Amaury Sport Organisation. All rights reserved.

 

nach oben


© feigos.de alle Angaben ohne Gewähr | Impressum | Kontakt | Adresse speichern

◊ Infoseite