Dakar 2013


Peru - Argentinien - Chile

35. Auflage der Rally

Die Rallye Dakar findet 2013 zum 34. Mal statt, 2008 wurde die Rally abgesagt,
seither wird die Rally nun zum fünften Mal in Südamerika ausgetragen.
Trauer Ein weiteres Todes-Opfer. Während der 7. Etappe verstarb der
Motorrad-Fahrer Thomas Bourgin nach der Kollision mit einem Polizeiauto. mehr >
auch am Mittwoch waren zwei Tote bei einem Unfall zu beklagen motorsport-magazin

 

Routendaten

Dakar 2013 beginnt erstmals in Lima der Hauptstadt von Peru.
Die Rallye Dakar 2013 führt über Argentinien und endet in Santiago de Chile.
Distanz: ca. 8.574 Kilometer, davon 4 155 km als Wertungsprüfungen

459 Teams haben sich angemeldet, darunter: 27 neue Teilnehmer.
Der dreifache Dakar-Sieger Marc Coma, wird aufgrund seiner Schulterverletzung
bei der Marokko-Rallye diesmal nicht teilnehmen.

Am Start: 05.01.2013

459 Fahrzeuge aus 53 Nationen in die offizielle Teilnehmerliste eingetragen

Die Etappen der Dakar 2013:

  • 1. Etappe (5. Januar): Lima (PER) - Pisco (PER) - (263km)
  • 2. Etappe (6. Januar): Pisco (PER) - Pisco (PER) - (327km)
  • 3. Etappe (7. Januar): Pisco (PER) - Nazca (PER) - (343km)
  • 4. Etappe (8. Januar): Nazca (PER) - Arequipa (PER) - (717km)
  • 5. Etappe (9. Januar): Arequipa (PER) - Arica (CHI) - (265km)
  • 6. Etappe (10. Januar): Arica (CHI) - Calama (CHI) - (767km)
  • 7. Etappe (11. Januar): Calama (CHI) - Salta (ARG) - (754km)
  • 8. Etappe (12. Januar): Salta (ARG) - Tucumán (ARG) - (849km)
  •   Ruhetag (13. Januar): San Miguel de Tucumán (ARG)
  • 9. Etappe (14. Januar): Tucumán (ARG) - Córdoba (ARG) - (852km)
  • 10. Etappe (15. Januar): Córdoba (ARG) - La Rioja (ARG) - (632km)
  • 11. Etappe (16. Januar): La Rioja (ARG) - Fiambalá (ARG)- (481km)
  • 12. Etappe (17. Januar): Fiambalá (ARG) - Copiapó (CHI) - (715km)
  • 13. Etappe (18. Januar): Copiapó (CHI) - La Serena (CHI) - (735km)
  • 14. Etappe (19. Januar): La Serena (CHI) -Santiago de Chile - (630km)
  • Finish Podium (20. Januar) Santiago de Chile

Liveberichte auf Eurosport HIER
motorsport-magazin.com Die gefährlichste Rally der Welt

Bild Quelle: www.dakar.com  
 
   
route 2012



Thomas Bourgin verunglückte auf dem Verbindungsstück der 7. Etappe bei seiner Fahrt
zur anstehenden Special Stage. Der Franzose kollidierte mit einem chilenischen Polizeiauto,
das auf der Gegenfahrbahn unterwegs war.

VIDEO     • Videos zur Rally Dakar 2013 HIER »

   

ROUTE    • Dakar 2013 Karte als PDF

 

• Alle Tragischen Ereignisse finden Sie HIER » • Die Chronik der Dakar finden Sie HIER »

• weitere Links: dakar.com | eurosport.yahoo.com | marathonrally.com | dakaradventure.com | motorsport-total.com


Ergebnisse Stand 20.Januar nach der letzten 14. Etappe:

Motorrad

Quad

Auto

Trucks

Position 1 Cyril DESPRES (FRA)
KTM

Position 1 Marcos PATRONELLI (ARG)
YAMAHA

Position 1 Stephane PETERHANSEL (FRA)
mit Copilot Jean-Paul COTTRET (FRA)
X-raid Mini All4

Position 1 Eduard NIKOLAEV (RUS)
SAVOSTIN (RUS)
RYBAKOV (RUS)
KAMAZ

Position 2 Ruben FARIA (PRT)
KTM

Position 2 Ignacio Nicolás CASALE (CHL)
YAMAHA

Position 2 Giniel DE VILLIERS (ZAF)
mit Copilot Dirk VON ZITZEWITZ (DEU)
TOYOTA

Position 2 Ayrat MARDEEV (RUS)
BELYAEV (RUS)
MIRNIY (RUS)
KAMAZ

Position 3 Francisco LOPEZ (CHL)
KTM

Position 3 Rafal SONIK (POL)
YAMAHA

Position 3 Leonid NOVITSKIY (RUS)
mit Copilot Konstantin ZHILTSOV (RUS)
X-raid Mini All4

Position 3 Andrey KARGINOV (RUS)
DEVYATKIN (RUS)
MOKEEV (RUS)
KAMAZ

449 Teams sind angetreten
- Am Start: 153 Autos
- Im Ziel: 91 Autos
 
 
Am Start: 183 Motorräder
Im Ziel: 125 Motorräder
 

Am Start: 38 Quads
Im Ziel: 26 Quads
 

Am Start: 75 Trucks
Im Ziel: 60 Trucks
 
 

© Amaury Sport Organisation. All rights reserved.

 

nach oben


© feigos.de alle Angaben ohne Gewähr | Impressum | Kontakt | Adresse speichern

◊ Infoseite